ZUR GESCHICHTE



Das sogenannte „obere Turilji“ (oberes Türmchen) ist ein historisches Gebäude aus dem Jahr 1608. Das Sonderbare an diesem Haus mit seinem idyllischen Garten ist: Es strahlt eine unwahrscheinliche Ruhe aus. Man fühlt sich hier wie in eine andere Zeit versetzt.
Das 'Turilji' ist ein Steinbau, dessen herrschaftlicher Charakter sich markant von den Holzhäusern des Dorfes abhebt.

Geschichte: vermutlich ursprünglich gebaut von reichen Salzhändlern, als Speicher. Später auch als Wohn-Schlaf-Stube und ev. als Kapelle benutzt. Jedoch: verlässliche Angaben zur Hausgeschichte fehlen.

Es wurde im Jahre 2002 mit Begleitung des Kantons (Dienststelle für Denkmalpflege und Archäologie) restauriert und wurde gleichzeitig als Denkmal von regionaler Bedeutung unter Schutz gestellt. Es ist als 'Historische Baute' klassiert. Es weist seltene Wand- und Balkenmalereien barocken Typs auf (eine Besonderheit im Oberwallis).
Und ... über die Geschichte von Albinen erfahren Sie hier mehr.